Aktuelles

Oops, an error occurred! Code: 20181213000147da7fb929

125.000,- Euro Denkmalschutzförderung für „Barockes Haus“ in Laufenselden

Der Bund unterstützt die Sanierung des Barocken Hauses in Laufenselden mit 125.000 Euro. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit: „Ich freue mich sehr, dass der Bund die Sanierung dieses Kulturobjektes in Hessen unterstützt,“ freut sich Willsch über die Förderung im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms des Bundes.

Das „Barocke Haus“ in Heidenrod-Laufenselden ist neben dem „Steinernen Haus“ ein bedeutendes Bauwerk im Ortskern. Der repräsentative Fachwerkbau wurde in den Jahren 1733/34 errichtet. Die originalen Strukturen sind weitgehend erhalten, ebenso wie eine Vielzahl von historischen Ausstattungselementen. Nach Durchführung der erforderlichen Sanierung soll das Barocke Haus der Öffentlichkeit als „Kultur und Begegnungshaus“ zur Verfügung stehen und zu einer Begegnungsstätte für Menschen jeden Lebensalters werden.

„Seit Kenntnis der Heidenroder Pläne stehe ich im engen Austausch mit dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen und unterstütze das Projekte mit Nachdruck. Deshalb ist es erfreulich, wenn ein wertvolles Bauwerk mit solch einem ausgeprägten Alleinstellungsmerkmal aus der Heimat gefördert wird. Beim Denkmalschutz wird deutlich, dass es sich bei Kulturinvestitionen auch um Investitionen in die Zukunft handelt,“ so Willsch weiter. „Nach Beschluss der Haushälter in der sogenannten ‚Bereinigungssitzungˋ zum Haushalt 2019 habe ich den Verantwortlichen sofort die frohe Botschaft der genehmigten Förderung übermittelt.“