Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

6.498,80 Euro für Gemeinde Walluf – Willsch übergibt Förderbescheid

Saubere Luft, innovative Mobilität: Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hatte im Januar in Berlin Zukunfts-Schecks in Höhe von rund 33,2 Millionen Euro im Gepäck. Empfänger waren Städte, Landkreise, Unternehmen und Organisationen, die sich an gut 150 kommunalen Elektromobilitätsprojekten im Rahmen des "Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020" und des Bundesprogramms Ladeinfrastruktur beteiligten. Im Rahmen der „Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“ erhielt die Gemeinde Walluf eine Zuwendung von 6.498,80 Euro.

„Stellvertretend für die Gemeinde Walluf durfte ich damals die Urkunde von Andreas Scheuer persönlich entgegennehmen. Es hat eine Weile gedauert, aber heute kann ich den Förderbescheid an die Gemeinde übergeben“, so Willsch weiter.

„Momentan startet der 2. Förderaufruf Sofortprogramm „Saubere Luft 2017 – 2020“ zur Beschaffung von Elektrofahrzeugen und der für deren Betrieb notwendigen Ladeinfrastruktur. Anträge können bis 13. Mai 2019 eingereicht werden. Ein unbürokratisches Antrags- und Bewilligungsverfahren soll die Umsetzung der Fördermaßnahme beschleunigen und so eine schnelle Wirkung entfalten. Im Fokus des aktuellen Förderaufrufs stehen kommunale Fahrzeugflotten, Flotten mit hoher innerstädtischer Verkehrsleistung und der ÖPNV. Der gewerbliche Einsatz von Elektrofahrzeugen (u.a. im Taxigewerbe, im Lieferdienst, im Car-Sharing, bei Handwerkern sowie bei sozialen Kranken- und Pflegediensten) wird ebenfalls gefördert, sofern die betroffene Kommune bestätigt, dass die Fahrzeugbeschaffung Teil eines kommunalen Elektromobilitätskonzeptes ist. Auch die Beschaffung von Fahrzeugen durch Leasinggeber ist grundsätzlich förderfähig“, erklärt Klaus-Peter Willsch.