Aktuelles

Oops, an error occurred! Code: 201812130046264c16b7d0

67.900,-Euro Denkmalschutzförderung für „Schlimbach-Orgel“ in Assmannshausen

Der Bund unterstützt die Sanierung der Schlimbach-Orgel in der Heilig-Kreuz-Kirche in Assmannshausen mit 67.900 Euro. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit. „Ich freue mich sehr, dass der Bund die Sanierung dieses einzigartigen Kulturobjektes in Hessen unterstützt,“ freut sich Willsch über die Förderung im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms des Bundes.

„Die Schlimbach-Orgel wurde im Jahr 1883 von Orgelbaumeister Martin Joseph Schlimbach gebaut und gilt heute als die einzig noch bespielbare ‚Schlimbach-Orgel‘ in ganz Hessen. Dieser Umstand verleiht der Orgel ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal in unserer Region,“ so Willsch weiter.

Bei einem Ortstermin mit dem zuständigen Ortsausschuss der Pfarrgemeinde am 18.09.2018 (Foto) hatte sich Willsch beeindruckt gezeigt von dem bürgerschaftlichen Engagement und den vielfältigen Aktivitäten zur Spendenakquisition, die bisher bereits 30.000 Euro generieren konnten. Zugleich hatte er zugesagt, sich für eine Förderung aus dem Denkmalschutzsonderprogramm zur Erhaltung national bedeutsamer Orgeln, für das die Kultusstaatsministerin im Kanzleramt Prof. Monika Grütters die Verantwortung trägt, starkzumachen.

Die alte Kirchenorgel besitzt einen sehr hohen Anteil an Originalsubstanz und wurde deshalb als denkmalwert eingestuft. Da die ‚Schlimbach-Orgel‘ außer Betrieb ist, wird Sie seit vielen Jahren durch eine kleinere elektronische Orgel ersetzt. Nach Restaurierung und Rekonstruktion soll das bedeutende Instrument in Zukunft nicht ausschließlich im Gottesdienst zum Einsatz kommen, sondern auch bei diversen Orgelkonzerten.

„Es ist immer besonders schön zu hören, wenn ein wertvolles Zeugnis der Handwerkskunst aus der Heimat gefördert wird. Besonders beim Denkmalschutz wird deutlich, dass es sich bei Kulturinvestitionen um Zukunftsinvestitionen handelt,“ so Willsch weiter. „Nach Beschluss der Haushälter in der sogenannten ‚Bereinigungssitzungˋ zum Haushalt 2019 habe ich dem Ortsausschuss der Pfarrgemeinde sofort die frohe Botschaft übermittelt.“

 

Bild: Klaus-Peter Willsch (direkt gewählter CDU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Rheingau-Taunus/Limburg), bei der gemeinsamen Begehung am 18.09.2018. Mit dabei: Petra Müller-Klepper (direkt gewählte CDU-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Rheingau-Taunus), der zuständige Ortsausschuss der Pfarrgemeinde Hl. Kreuz und Mitglieder der CDU Frauen Union Rheingau-Taunus.