Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

Bundesprogramm „Blaues Band Deutschland“ – 16 Millionen Euro bis 2022 abrufbar

Quelle: https://www.blaues-band.bund.de/Projektseiten/Blaues_Band/DE/00_Home/home_node.html

Deutschlands Wasserstraßen sollen naturnaher werden! Das ist das Ziel des Bundesprogramms „Blaues Band Deutschland“, einer gemeinsamen Initiative von Bundesverkehrsministerium und Bundesumweltministerium. Die Renaturierung von Flüssen und Auen schafft Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt unserer Gewässerlandschaften und setzt neue Akzente für Freizeit und Erholung. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit.

„In Deutschland wird mit dem Bundesprogramm ‚Blaues Band Deutschland‘ die Renaturierung der Bundeswasserstraßen und ihrer Auen vorangetrieben. Es soll ein Biotopverbund von nationaler Bedeutung entwickelt werden, ein 'Blaues Band' durch Deutschland. Fluss, Ufer und Aue sollen damit wieder miteinander vernetzt werden. Bis 2022 stehen dafür 16 Millionen Euro im Bundesprogramm ´Blaues Band‘ bereit,“ so Klaus-Peter Willsch.

„Naturnahe Auen und Gewässer bringen einen hohen Nutzen. Sie bieten einen natürlichen Hochwasserschutz, indem sich das Flusswasser in der Fläche verteilen kann. Die Wasserstände steigen weniger stark an und entlasten so auch die Unterlieger flussabwärts. Gleichzeitig werden durch die Ausuferung der Flüsse Nährstoffüberschüsse in der Aue zurückgehalten, was die Wasserqualität der Flüsse und Meere verbessert. Darüber hinaus tragen sie zur Grundwasserneubildung bei und binden Treibhausgase. Intakte Auen leisten somit Beiträge zum Klimaschutz und haben eine hohe Bedeutung für die Anpassung an den Klimawandel,“ so Willsch weiter.

 

Das Förderprogramm richtet sich unter anderem an Naturschutz- und Umweltverbände sowie Landkreise und Kommunen, die Projekte zur naturnahen Entwicklung der Auen an Bundeswasserstraßen planen. Zur Wiederherstellung intakter Flusslandschaften können beispielsweise Auengewässer und Feuchtgrünland angelegt oder renaturiert, nicht mehr benötigte Dämme und Entwässerungseinrichtungen entfernt sowie der für die Maßnahmenumsetzung notwendige Grunderwerb oder Ausgleichzahlungen gefördert werden. Alle Infos zum Bundesprogramm finden Sie hier: www.blaues-band.bund.de.