Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

Limburg - über 900.000 Euro für saubere Luft

Saubere Luft, innovative Mobilität: Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hatte kurz vor Weihnachten Zukunfts-Schecks in Höhe von mehreren Millionen Euro im Gepäck. Im Rahmen der Förderrichtlinie „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ erhielt die Stadt Limburg eine Zuwendung von 915.346,- Euro. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit. „Das ist wahrhaft ein besonderes Weihnachtsgeschenk für die Stadt Limburg, ich freue mich riesig! Mit dem Bundeszuschuss kann ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung der Luft in Limburg geleistet und zugleich drohenden Fahrverboten entgegengewirkt werden.“

Klaus-Peter Willsch (direkt gewählter CDU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Rheingau-Taunus/Limburg) und Andreas Scheuer (Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur) mit weiteren Urkundenempfängern. Die Bilder im Anhang stehen Ihnen für Ihre Berichterstattung zur freien Verfügung. Quelle: Klaus-Peter Willsch

„Stellvertretend für die Stadt Limburg durfte ich die Förderurkunde von Bundesminister Andreas Scheuer persönlich entgegennehmen. Unsere Mobilität umweltfreundlich zu gestalten und für saubere Luft und noch lebenswertere Städte zu sorgen: Das ist ein großes Gemeinschaftsprojekt von Bürgern, Wirtschaft und Politik. Die Digitalisierung hilft uns dabei, mehr Mobilität bei weniger Verkehr zu erreichen – und gleichzeitig weniger Emissionen auszustoßen, so Willsch weiter.

„Sharing-Modelle und On-Demand-Dienste – bieten dabei maßgeschneiderte Mobilität für jeden auf Basis präziser Echtzeitdaten. Eine mitdenkende Infrastruktur auf Straße und Schiene hilft dabei, Verkehrsflüsse so zu lenken, dass Staus oder Anschlussschwierigkeiten gar nicht erst entstehen.“, erklärt Willsch.

Das Förderprogramm des BMVI im Rahmen der Richtlinie zur „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ zielt darauf ab, Vorhaben im Bereich der Digitalisierung des Verkehrssystems umzusetzen, die kurz- bis mittelfristig zur Emissionsreduzierung der Luftschadstoffe beitragen können.