Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

Willsch: EU fördert kostenlose WLAN-Hotspots in Geisenheim und Limburg

Zahlreiche Städte und Gemeinden aus Hessen erhalten Fördermittel der Europäischen Union, um kostenlose Internet-Hotspots einzurichten. Sie sind bei der dritten Ausschreibung für das Programm „WiFi4EU“ berücksichtigt worden und erhalten nun jeweils einen Gutschein über 15.000 Euro. Das Geld kann verwendet werden, um kostenlose WLAN-Hotspots in Rathäusern, Bibliotheken, Museen, Parks und Plätzen oder an anderen Orten von öffentlichem Interesse einzurichten. Dies teilt CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit.

„Erfreulicherweise sind bei der dritten Ausschreibung mit Geisenheim und Limburg auch zwei Städte aus meinem Wahlkreis bei der Förderung zum Zuge gekommen. ‚WiFi4EU‘ ist ein gutes Beispiel dafür, was die Europäische Union ganz konkret in meinem Wahlkreis bewirkt“, so der hessische Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch.

Die EU stellt mit „WiFi4EU“ insgesamt 120 Millionen Euro binnen zwei Jahren zur Verfügung. Drei Ausschreibungsrunden sind vorbei, eine weitere soll noch folgen. Bei der dritten Förderrunde hatten sich mehr als 11.000 Kommunen aus ganz Europa beworben, knapp 1.800 erhalten jetzt einen Gutschein. Mehr als 70 hessische Kommunen profitieren schon vom EU-Förderprogramm. „Auch bei der nächsten Runde ist es sinnvoll, sich frühzeitig zu informieren und sich schnellstens zu bewerben, denn Vergabe geschieht nach dem Windhund Prinzip“, erklärt Klaus-Peter Willsch.

Alle Informationen zum EU-Förderprogramm „WiFi4EU“ gibt es im Internet unter: https://wifi4eu.eu.