Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

Willsch: ICE-Bahnhof Limburg Süd erhält Fördermittel aus Sofortprogramm

Der Deutsche Bundestag hat im Rahmen seiner Beschlussfassung über den 2. Nachtragshaushalt als Teil des Konjunktur- und Krisenbewältigungspakets „Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken" 40 Mio. Euro für ein Sofortprogramm bereitgestellt. Mit diesen Mitteln soll noch in diesem Jahr bei etwa 170 Bahnhöfen insbesondere deren Aufenthaltsqualität verbessert werden. Damit wird die Attraktivität der Bahnhöfe für Reisende gesteigert und kurzfristig ein Konjunkturimpuls für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe gesetzt. Auch der ICE-Bahnhof Limburg Süd darf sich über Soforthilfen freuen. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit.

„Wie ich aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur erfahren habe, erhält der ICE-Bahnhof Limburg Süd Fördermittel für bauliche Maßnahmen, die zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität beitragen werden. Dies beinhaltet u.a. Erneuerung der Treppen von Zugängen, sowie Erneuerungen von Zäunen und Dächern und den Austausch von Wand-/Bodenbelägen, Farbe und Fassaden. Die voraussichtlichen Kosten für die baulichen Maßnahmen belaufen sich auf ca. 175.000 Euro und werden wahrscheinlich schon im Herbst 2020 umgesetzt.“, freut sich Willsch.

„Es ist immer besonders schön zu hören, wenn Projekte aus meinem Wahlkreis gefördert werden und von unseren im Deutschen Bundestag beschlossen Soforthilfen direkt profitieren“, so Willsch weiter.