Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

Willsch: Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus

Willsch: Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus

Die Bundesregierung tritt entschlossen und mit aller Kraft den wirtschaftlichen Auswirkungen des Corona-Virus entgegen. Wir haben uns auf ein weitreichendes Maßnahmenbündel verständigt, das Arbeitsplätze schützen und Unternehmen unterstützen wird. Die Regierung errichtet einen Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen. Das Ziel ist es, Firmen und Betriebe mit ausreichend Liquidität auszustatten, damit sie gut durch die Krise kommen. Es ist genug Geld vorhanden, um die Krise zu bekämpfen und wir werden diese Mittel jetzt einsetzen. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit.

„Noch ist das Ausmaß der wirtschaftlichen Corona-Folgen nicht absehbar. Sollte es Anzeichen für eine gravierende Störung der konjunkturellen Entwicklung geben, wird die Bundesregierung in Abstimmung mit den Ländern und unseren europäischen Partnern alle verfügbaren Ressourcen einsetzen und dieser Entwicklung konsequent entgegentreten,“ so Willsch. „Vorschläge und Lösungsansätze in Bezug auf die aktuelle Wirtschaftslage können jederzeit unter 'klaus-peter.willsch@bundestag.de' bei mir eingereicht werden. Ich stehe im ständigen Austausch mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und der Arbeitsgruppe Wirtschaft der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Dort werde ich Ihre Vorschläge einmal am Tag gebündelt vorlegen,“ so Willsch weiter.

PDF Datei - Info-Blatt Coronavirus

 

„Bundestag und Bundesregierung arbeiten mit Hochdruck daran, die Folgen der Corona-Krise einzudämmen. Dazu wurden bereits entscheidende Maßnahmen in die Wege geleitet. Mit den in beigefügtem Infoblatt der CDU/CSU-Fraktion enthaltenen Informationen können Sie zielgerichtet nach für Sie geeigneten Maßnahmen im Internet suchen, unter der Woche können Sie sich zusätzlich an die angegebenen Telefon-Hotlines wenden," so Willsch zum Schluss.