Klaus-Peter Willsch

Für den Wahlkreis Rheingau-Taunus/Limburg seit 1998 direkt gewählt

Vita

Wer ich bin

Ich bin Klaus-Peter Willsch, 56 Jahre alt, verheiratet und habe drei Söhne, zwei Töchter sowie eine Enkeltochter. An der Johannes Gutenberg-Universität zu Mainz habe ich mein Diplom in Volkswirtschaftslehre erworben. Nach dem Studium und zwei Jahren Wehrdienst in Lorch habe ich einige Jahre beim Frankfurter Flughafen gearbeitet. 1993 wählten mich die Schlangenbader zu ihrem Bürgermeister. Seit 1998 vertrete ich den Wahlkreis Rheingau-Taunus/Limburg als Ihr direkt gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag.

Heimat

Woher ich komme

Der Wahlkreis ist meine Heimat. Hier bin ich geboren und aufgewachsen. Unsere Region ist ein ganz besonders schönes Fleckchen Erde: Wir leben mitten in der Natur, sind aber gleichzeitig dank Autobahn, ICE und dem Flughafen Frankfurt mit der ganzen Welt verbunden. Damit unsere Heimat auch weiterhin attraktiv bleibt, ist der Erhalt und Ausbau unserer Infrastruktur unverzichtbar. Dazu gehören gut ausgebaute Straßen, funktionierende öffentliche Verkehrsmittel und natürlich schnelles Internet überall. Vor allem aber machen die vielen historischen Ortskerne, natürlichen Erholungsräume, Kulturdenkmäler und UNESCO-Welterbestätten unsere Heimat so einmalig und liebenswürdig. Diesen unschätzbaren Wert unserer Natur- und Kulturlandschaft müssen wir schützen und erhalten. Daher bin ich dankbar und stolz, meine Heimat mitsamt ihren herzlichen Menschen und erfolgreichen Unternehmen in Berlin vertreten zu dürfen.

Werte

Was mich leitet

„Klare Werte. Klare Worte.“ Dafür stehe ich. Wir müssen sagen, was wir denken, und machen, was wir sagen. In der Politik braucht man - bei aller Notwendigkeit zum Kompromiss - Rückgrat und Standhaftigkeit. Kraft schöpfe ich vor allem aus meinem Glauben, meiner Verbundenheit zur Heimat und meiner Familie. Das sind meine Frau Annette sowie meine drei Söhne, zwei Töchter und eine Enkeltochter.

CDU

Meine politische Heimat

Seit ich 1978 in die Junge Union eingetreten bin, ist die CDU meine politische Heimat. Nachdem ich mich über Jahrzehnte in der Gemeinde, im Kreis und im Land ehrenamtlich politisch engagiert habe, wurde aus Berufung schließlich Beruf: 1993 wählten mich die Schlangenbader zu ihrem Bürgermeister. Seit 1998 vertrete ich meine Heimat, den Wahlkreis Rheingau-Taunus/Limburg, im Deutschen Bundestag. Fünfmal in Folge wurde ich seitdem direkt gewählt – zuletzt mit über 52 Prozent.